logo

Select Sidearea

Populate the sidearea with useful widgets. It’s simple to add images, categories, latest post, social media icon links, tag clouds, and more.
hello@youremail.com
+1234567890

Das Duell: YouTube vs Facebook

Denkt man an soziale Medien, so denkt man zunächst an die größten Anbieter und Plattformen: YouTube und Facebook. Auch Instagram und ähnliche Apps hatten die letzten Jahre gigantischen Zuwachs. Möchte jedoch jemand beginnen, sich in die „Social Media Welt“ einzuklinken, so stehen Accounts bei den beiden Social Media Riesen an erster Stelle der to-do-Liste. Die beiden Plattformen haben einige Gemeinsamkeiten wie z.B. das Hochladen und zur Verfügung stellen von Video Material sowie Kommentar und „Follow“ Funktionen. Der grundsätzliche Unterschied ist dabei, dass auf Facebook der gesamte Content in eine Art Story eingegliedert ist, während YouTube nur einzelne Videos, höchstens Playlists, bereitstellt.

 

Facebook + YouTube = unzertrennlich

 

Für Plattform Nutzer war die „Zusammenarbeit“ der beiden Riesen bisher immer ein großer Vorteil. Bei Facebook Posts konnten YouTube Videos eingegliedert, und umgekehrt konnten Facebook Seiten verlinkt werden. Gefühlsmäßig gehörten sie zusammen. Jeder, der mit einem YouTube Channel arbeitet, hat auch eine dazugehörige Facebook Seite erstellt und beides für die Verbreitung und Marketing genutzt.  In Wahrheit sind die Facebook Inc. und YouTube (eine Tochtergesellschaft von Google Inc.) aber Konkurrenten, denn Facebook kommt einer unabhängigen Zukunft immer näher.

 

Ernsthafte Konkurrenz

 

Mark Zuckerberg sprach in einem Interview mit Buzzfeed davon, dass zukünftig hauptsächlich Facebook-eigene Videos  und auch Musikvideos auf der Website zu finden sein sollen. Diese hätten dann die Vorteile der Autoplay-Funktion, Live-Streaming und könnten mit Werbeanzeigen ausgeschmückt werden. Die Rivalität zwischen Google und Facebook wird so bald also noch kein Ende finden.

 

Ob sich in der Zukunft die Nutzer eher für einen Anbieter entscheiden als beide miteinander zu nutzen ist unklar.  Jedoch bietet Facebook als Social Media Plattform einige Vorteile an. Die Einbindung von Videos, Fotos, Live-Streams und Texten in Stories und die intuitive und interaktive Benutzbarkeit der Inhalte ist kein Vergleich zu YouTube.

Dennoch wird YouTube als „die Video Plattform“ nicht vollständig zu ersetzten sein. Auch als Marketing Strategie ist und bleibt es empfehlenswert auf beide zu setzten und generell bei allen großen Social Media Anbietern aufzuscheinen.

 

Foto: masisyan, shutterstock.com

Natalie Freiberger
Keine Kommentare

Kommentar senden

Kommentieren
Name
Email
Website