Micro-Influencer Marketing

Der Aufstieg der Influencer

Als die sozialen Medien aufkamen dauerte es nicht lange bis sich gewisse Menschen durch ihre Uploads als Influencer herauskristallisierten, wenn auch nur als „kleine“. Durch die sehr persönlich erscheinende Beziehung zu anderen Social Media Nutzern, konnten Influencer noch besser, was zuvor die alleinige Aufgabe von Models und Werbung war. Wie gut Influencer heutzutage von Unternehmen bezahlt werden gibt kaum jemand bekannt, jedoch dürfte es sich oft mehr als nur auszahlen. Mit steigender Follower Anzahl sank jedoch der sehr persönliche Aspekt welcher zu Beginn so viel Erfolg brachte. Heutige Influencer sind schon eher Stars als gleichgesinnte von nebenan. Für ein erfolgreiches Marketing kann es deshalb sehr interessant sein Kooperationen mit Influencern einer ganz speziellen Nische, welche diesen persönlichen Draht zu ihren Follower behalten haben, zu starten: den Micro-Influencern.

Micro Influencer haben Social Media Accounts mit ungefähr 10 000– 80 000 Followern. Sie repräsentieren echte Konsumenten und können Firmen auch direkt Feedback über die allgemeine Resonanz zu ihrem Produkt geben. Auch um die eigene Zielgruppe kennenzulernen stellen Influencer eine gute Möglichkeit da, denn diese wissen was ihre Follower wollen und bewegt. Manche präsentieren sich als regelrechte Experten und sind deshalb in ihrer Nische hoch angesehen.

 

Den/die passende InfluencerIn finden

 

Der absolut wichtigste Aspekt, der zu Beginn zu beachten ist, ist wie immer, ob die Zielgruppe mit den Followern des Influencers übereinstimmt. Danach sollte darauf achtgegeben werden wie dieser Account zu seinen Followern kam und kommt. Viele kaufen sich Follower oder befinden sich in keiner bestimmten Nische, wodurch die Wahrscheinlichkeit, dass die Beiträge auch wirklich gesehen oder gesucht werden, stark sinkt. Die Besucheranzahl des Accounts bzw. der Likes und Kommentare der Beiträge hilft auch den Wert und die Reichwerte des Influencers einzuschätzen.
Zuletzt sollte natürlich darauf achtgegeben werden ob die Art und Weise bzw. der Stil der Beiträge zum eigenen Image passt.

 

Fazit

 

Wer selbst in den Sozialen Medien aktiv ist bemerkt, dass unglaublich viele große wie auch kleine Firmen auf Influencer setzten. Ein Unternehmen, welches die Macht der Sozialen Medien für sich nutzen möchten, sollte also statt oder zumindest zusätzlich zur „normalen“ Werbung auch auf Influencer setzten. Netflix oder ähnliches sind unter anderem so erfolgreich, weil die Menschen keine Werbung mehr sehen möchten und müssen. Die Stories und Beiträge von Influencern sehen sie sich jedoch freiwillig in ihrer Freizeit an.

 

 

Foto: De Repente, Shutterstock.com

Natalie Freiberger
Keine Kommentare

Kommentar senden

Kommentieren
Name
Email
Website